Erasmus+ macht Stopp in Kassel

Vom 21.05. bis 24.05.2017 trafen sich die Vertretungen aus Estland, Frankreich, Griechenland und Italien zum Treffen in Kassel. Am Sonntag, 21.05.2017, unternahmen die Delegationen der Partnerschulen eine Stadtrundfahrt mit dem Doppeldeckerbus und schauten sich die Wasserspiele im Bergpark an. Abends wurden die Lehrerinnen und Lehrer in den Garten von VTS-Lehrer S. Gießler eingeladen. Am Montag, 22.05.2017, hieß Schulleiter T. Kröck die Erasmus+ Gäste herzlich Willkommen und führte sie durch die Schule. Außerdem erläuterte er das Schulsystem der Sekundarfstufe 1. Ganztagskoordinatorin. V. Bandulewitz erklärte anschließend das Ganztagskonzept und Grundstufenleiter M. Rosch den flexiblen Schulanfang. T. Blacha und G. Biedebach stellten ebenso sehr anschaulich das Feld der Berufsorientierung und das Fach Arbeitslehre der Sekundarstufe 1 vor. Im ersten Unterrichtsblock besuchten die Lehrerinnen und Lehrer die einzelnen Klassen der Grundschule und führten dort selbst Unterricht durch. "Das war schon sehr interessant, dass unsere Kinder von dem Kollegen aus Griechenland unterrichtet wurden", freut sich S. Schuster-Kohl (Maulwürfe) über das gelungene Unterrichtsprojekt. Im Anschluss an die erste Pause  wurden die Gäste auch musikalisch begrüßt. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3 und 4 sangen die Europahymne und Ganztagskoordinatorin V. Bandulwitz mit der Klasse 3a den Schulsong. B. Werner sang zudem ein Europa-Lied mit der Klasse 4a.

Am Nachmittag trafen sich die Delegationen zum Arbeitstreffen im Teamraum der Grundschule und stellten sich gegenseitig ihre Projekte vor. Am Dienstag, 23.05.2017, begleiteten die Erasmus+ Gäste die Pinguine auf den Lernhof. Am Nachmittag unternahm Erasums + Koordinatorin K. Benz einen Rundgang durch die geschichtsträchtige Friedrich-Ebert-Straße, zeigte die schönen Altbauten und erzählte etwas über ihre Geschichte. K. Benz, die das Treffen in Kassel organisierte, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Zwischenstopp des Projekts in Kassel: "Bei diesem Treffen haben unsere Gäste viel über das Schulsystem der Valentin-Traudt-Schule erfahren. Besonders gelungen war die Durchführung von Unterrichts-sequenzen durch die Gast-Lehrerinnen und Lehrer. Das hat den Kindern und auch dem Kollegium viel Freude bereitet".

 


Erasmus + Schulpartnerschaft 2016-2018

Unsere Grundschule nimmt in den kommenden beiden Schuljahren an ihrer 5.

internationalen Schulpartnerschaft teil. Das Projekt trägt den Titel „Mein Quartier, dein Wald, seine Flüsse, ich passe darauf auf“ (L’ECOLIBRIS). Die Ecole publique Arc en Ciel, mit der wir bereits seit 2005 zusammenarbeiten, übernimmt wieder die Koordination.

 

Unsere Partnerschulen sind:

Ecole

publique Arc en Ciel, Crevin, Frankreich

 Flagge Frankreichs

Merivalja

School, Tallinn, Estland

7o Dimotiko

Agiou Dimitriou, Athen, Griechenland

Treffen Athen

Istituto

Comprensivo Statale Luigi Capuana, Palermo, Italien

Hinweis: Durch das Klicken auf die Fähnchen gelangen Sie zu den einzelnen Projekttreffen.


Ein Logo für das Projekt L´Ecolibris

Vor dem ersten internationalen Arbeitstreffen im November 2016 in Palermo musste erst noch ein Logo für das Projekt gefunden werden. Dazu sollten die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Länder Logos entwerfen. Im Anschluss an die kreative Arbeit schickte jede Schule ihren Logo-Vorschlag an die Partnerschulen. Die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Schule wählten unter allen Vorschlägen ihr Lieblingslogo aus. Der Beitrag der VTS wurde  in Kooperation mit den Flex-Klassen der Pinguine, der Maulwürfe und der Klasse 3b erarbeitet. In Palermo wurden dann die Ergebnisse der einzelnen Wahlen ausgewertet. Sieger-Logo wurde das folgende Logo aus Griechenland.


Impressionen der Logo-Wahl an der VTS

Download
Die Auswertung der Logo-Wahl
résultat vote logo meeting.pdf
Adobe Acrobat Dokument 302.3 KB