Im Jahrgang 7 nehmen die Schülerinnen und Schüler an dem Kompetenzfeststellungsverfahren Kompo7 teil. Dabei werden Interessen, Neigungen und Stärken der Schülerinnen und Schüler ermittelt und den Anforderungen der Berufs- und Arbeitswelt gegenüber gestellt.

 

Mit der Kompetenzfeststellung in Klasse 7 werden Schüler/-innen, ihre Eltern sowie die beteiligten Lehrkräfte für die anstehende Phase der beruflichen Orientierung sensibilisiert. Im Mittelpunkt von KomPo7 steht die Beobachtung und Beschreibung der sozialen, personalen und methodischen Kompetenzen der Schüler/-innen. An den festgestellten Kompetenzen sollen sich die weitere berufliche Förderung und Beratung der Schüler/-innen durch die Schule, die Eltern und die Agentur für Arbeit anschließen.

 

Ein anschauliches Video erklärt Kompo7 näher.