Neuigkeiten

Sommerferien!

Die Lehrerinnen und Lehrer der Valentin-Traudt-Schule wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern sonnige und erholsame Sommerferien!

Wir freuen uns, euch und Sie nach den Ferien, am Montag, den 12.08.2019 wiederzusehen!


Schulabgängerfeier 2019

Wie in jedem Jahr, wurden am letzten Montag vor den Ferien die Abgangsklassen der H9 und R10 entlassen.

Die Lehrerinnen und Lehrern wünschen allen Abgängern alles Gute für ihren persönlichen und beruflichen Weg!


Streetbolzer

Warm war´s! Aber gut: Rund 120 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen nahmen am Streetbolzerturnier "Champions Cup" teil.

Zusammen mit dem Streetbolzer e.V. organisierte die Klasse R9 ein Straßenfußballturnier mit allem Drum und Dran: Bananen, Äpfeln, Brötchen, Getränken, Sonne, Wasserschlacht und natürlich Pokalen! Dabei ging es nicht nur um die Tore, sondern vor allem um Fairness - denn genau das hat sich Streetbolzer zum Ziel gesetzt:

Verantwortung übernehmen und aus gegeneinander miteinander schaffen.

 

Vielen Dank an Jannik, Paul und Samuel von Streetbolzer und an die Klasse R9 für die Organisation!

 

+++ Nach den Sommerferien wird es hier einen Film von dem Turnier geben! Seid also gespannt... +++


Zwischen Druselturm und Zwehrenturm

Im Rahmen von Erasmus+ malte die Klasse 3c Bilder, wie ihre ideale Stadt zwischen dem Druselturm und dem Zwehrenturm in Kassel aussehen müsste.

 

Was ist Erasmus+ ?!

Hier sind alle Informationen zum aktuellen Projekt (ABC TOWN) zu finden und hier die jüngsten Projektergebnisse!


Handy... das unbekannte Wesen

Das Handyprojekt am 29.05.19 wurde sehr gut besucht. Rund 15 Erwachsene suchten Rat bei den Jugendlichen der VTS und auch die HNA berichtete:


+++ Am 26.06.19 wird es noch einen letzten Termin in diesem Schuljahr geben +++


+++ Du willst mitmachen? Sprich einfach die Schulsozialarbeit an! +++


Amnesty International informiert über Menschenrechte

Am Dienstag war der Bus von Amnesty International von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Schulhof zu Besuch. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen informierten und diskutierten mit Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 bis 10 über die Menschenrechte und die Ursachen von Flucht von Menschen aus Ländern, in denen die Menschenrechte nicht geachtet werden.

Zwischenzeitlich war der Andrang in den großen Pausen durch die übrigen Schülerinnen und Schüler riesig.


Bundesjugendspiele

Am 28. und 29.05. fanden die Bundesjugendspiele statt. Es wurde weit gesprungen, schnell gelaufen, weit geworfen und kräftig getreten - natürlich nur an den Ball... :-)


Ist das Gewalt?

Diese Frage stellten sich die Schülerinnen und Schüler der R8 und R9 an zwei Terminen in den vergangenen Wochen. In verschiedenen Rollenspielen gingen sie der Frage nach und versucht herauszufinden, welche Dimensionen Gewalt haben kann. Dabei diskutierten sie, wie man sich als Betroffener oder als Unbeteiligter verhalten kann.

Vielen Dank an das Team vom Haus der Jugend für einen informativen und erlebnisreichen Vormittag und an Sigurd Bratkus von der Schulsozialarbeit für die Organisation!


erasmus+ Arbeitstreffen in Frankreich

Die ideale Stadt - Schülerinnen und Schüler aus Frankreich, Italien, Griechenland und Deutschland entwickeln Ideen zum Zusammenleben.

mehr


Zeitzeuge für neuen Antisemitismus

Arye Sharuz Shalicar war eingeladen an unsere Schule, um vor Schülerinnen und Schülern unserer 9. und 10. Realschulklassen über seine persönlichen Erfahrungen von Ausgrenzung und Mobbing im Berliner Wedding zu berichten. Mit seinen Zuhörerinnen und Zuhörern trat er ein in einen sehr nahen und lebendigen Dialog über Vorurteile: "Wie sehe ich aus?" fragte er und niemand hätte gedacht, dass er ein Jude sei, mit jüdischer Mutter und iranischem Vater. Türke ja, vielleicht Araber auch, aber Jude? All seine Erfahrungen und Erlebnisse mit der erlebten Ausgrenzung und Ablehnug als Jude in Deutschland, selbst in türkisch-arabisch geprägten Subkulturen, brachten ihn dazu, nach Israel auszuwandern, um dort ein normales Leben führen zu können. Darüber hatte er ein Buch geschrieben, aus dem er, unter anderem auch, vorlas.

Eine Einführung zum Thema Judentum gaben dankenswerterweise Elena Padva und Markus Hartmann von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Kassel.

Vielen Dank allen Beteiligten für ihre Offenheit und Ehrlichkeit.


Heute in der Hunde-AG

Heute wurde das erste Mal mit dem Clicker gearbeitet. Mila und die Hunde-AG-Kinder haben es super gemacht!


Streetbolzer 2.0

Die Klasse R9 hat im Rahmen von Streetbolzer e.V. angefangen den Champions-Cup für die 3. und 4. Klassen der VTS zu planen. In diesem Jahr soll das Fußballturnier am Dienstag, den 25.06.19 stattfinden.

+++ Freut euch auf weitere Informationen! +++


Schulhund Mila stellt sich vor

Seit ein paar Monaten besucht der Schulhund der Valentin-Traudt-Schule die Grundschule.

Hier stellt sie sich vor.


KomPo 7

Auch in diesem Schuljahr fand im Jahrgang 7 das Kompetenzfeststellungsverfahren -KomPo7- im Jahrgang 7 statt. Mit dem Verfahren sollen Stärken der Schülerinnen und Schüler ermittelt werden, die ein Hinweis auf spätere berufliche Interessen sein können.

 

An jeweils zwei Tagen lösten die Schülerinnen und Schüler hierbei gemeinsam Aufgaben, und führten Interviews mit Mitarbeitern der AWO, Deichmann und der Deutschen Bahn.

 

Wenn Sie, liebe Eltern, in den nächsten Tagen Post mit einem Gesprächstermin für das KomPo7-Feedbackgespräch bekommen, so nehmen Sie sich bitte Zeit für das Gespräch!


Besuch vom Staatssekretär für Europaangelegenheiten

Am Montag, den 25.03.2019, besuchte der Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Mark Weinmeister, die Realschulklasse 10 der Valentin-Traudt-Schule in Kassel. Anwesend waren außerdem die Klassenlehrerin, Frau Magdeburg-Maier, der zuständige Jurist des Staatlichen Schulamtes, Herr Mock und der Schulleiter, Herr Kröck. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten zuerst verschiedene Themen mit Bezug zur EU. Danach hatten sie die Möglichkeit, Fragen an Herrn Staatssekretär Weinmeister zu stellen, wovon sie regen Gebrauch machten. Außerdem kochten und backten sie leckere Snacks für eine lockere Gesprächsrunde im Anschluss. Insgesamt war es ein äußerst gewinnbringender und gelungener Tag.


Osterferien!

Alle Lehrerinnen und Lehrer der Valentin-Traudt-Schule wünschen ihren Schülerinnen und Schülern schöne und erholsame Osterferien! Wir freuen uns, euch am Montag, den 29.04. wiederzusehen!

 

Warum gibt es überhaupt Osterferien?

Die Ferien liegen - wie der Name schon sagt- um die Osterfeiertage herum. Christen feiern am Ostersonntag die Auferstehung Jeus Christi, der drei Tage zuvor am Kreuz gestorben ist. Genau nachlesen kannst du das im Lukasevangelium, Kapitel 23-24 oder in diesem Video anschauen:


In Jogginghosen zum Bewerbungsgespräch!

... die Schülerinnen und Schüler der R9 wissen spätestens jetzt, dass dies ein No-Go ist! Einen Vormittag lang übten sie mit Kniggetrainierin Caroline Riemann, was man beim Bewerbungsgespräch anzieht, wie man auftritt und was man sagt.

Mit Bildkarten, Vorstellungsgesprächsübungen und dem Abschlusspiel "Kniggemaster - Lauf um dein Benehmen" lernten die Jugendlichen alles über den wichtigen ersten Eindruck im Vorstellungsgespräch.


First Togetherness

Im Rahmen der Gewaltprävention hat die Schulsozialarbeit Herrn Christoph Rickels vom Projekt First Togetherness eingeladen.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8, 9 und 10 haben seinem Vortrag 90 Minuten gebannt zugehört. Die Jugendlichen waren sehr beeindruckt, was ein einziger Schlag ins Gesicht wegen einer Nichtigkeit bedeuten kann. Viele Jugendliche waren nach dem Vortrag von Herrn Rickels emotional ergriffen.

 


Die Schulsozialarbeit lädt ein


Kickerturnier mit der Schulsozialarbeit


Handyprojekt mit der Schulsozialarbeit

Du kennst dich mit Smartphones aus?

Dann brauchen wir DICH!

An drei Nachmittagen werden wir... ähh... DU (!) im Waschhaus auf dem Rothenberg interessierten Leuten aus Kassel das Smartphone erklären...

Lust dabei zu sein? Dann sprich die Schulsozialarbeiter an!

 

...gerne darfst du auch Erwachsene einladen, die Hilfe mit ihrem Smartphone benötigen! Flyer gibt's bei der Schulsozialarbeit!


Die Schulsozialarbeit lädt ein:

Einladung zur Spieleolypiade


Bowling!

Die Schulsozialarbeit lädt zum Bowling ein. Alle Infos auf dem Plakat...

+++ Anmeldung nicht vergessen! +++

...gibt´s bei Herrn Bratkus und Herrn Hux!


Schüler werden zu SchmExperten

Schnippeln und schlemmen: „Unser cleveres Esszimmer macht Schule“

Die Valentin-Traudt-Schule (Grund- und Mittelstufenschule) ist eine der geförderten Schulen der hessenweiten Initiative

 

Kassel. Die Initiative „Unser cleveres Esszimmer“ fördert u.a. die Ernährungsbildung an Schulen. Damit ist die Valentin-Traudt-Schule eine von etwa 50 Schulen in Hessen, die in den Genuss der Projektförderung gekommen ist. Das hessenweite Projekt „Unser cleveres Esszimmer“ wurde vom Verein „Mehr Zeit für Kinder e.V“ und der Bahn-BKK ins Leben gerufen.

Von der Fördersumme hat im letzten Schuljahr der Jahrgang 4 mit dem Ernährungskonzept „Ernährungsführerschein - Fit für die Küche“ profitiert. Nun war der Jahrgang 7 mit seinen drei Parallelklassen vor den Weihnachtsferien Nutznießer der nachahmenswerten Aktion. Je Klasse wurde in sechs Doppelstunden in der schuleigenen Lehrküche unter Anleitung der Ernährungswissenschafterin Irmgard Radke (Calden) das „SchmExperten-Projekt“ durchgeführt. Gestartet wurde mit dem Power-Sandwich, ein Vollkornbrot mit Gemüse – gemäß dem Motto „Lernen geht auch durch den Magen.“

Im Vordergrund des SchmExperten-Projekts ging es um den praktischen Umgang mit frischem Gemüse, Obst, Beilagen wie Getreide, Kartoffeln, Nudeln oder Milch & Co. um frische, einfache und leckere Gerichte – gemäß der Ernährungspyramide – selbst als „Jungkoch“ zuzubereiten. Die zwölf- bis 14-jährigen Jugendlichen stellten mit Augenmaß, Konzentration und Ausdauer Fingerfood mit dreierlei Kräuterdips, frischen Obstsalat bzw. Früchtequark mit Joghurt und Haferflocken und knusprige Kartoffelspalten mit Gurken- und Möhrensalat selbstständig her. Nebenbei erlernten die Schüler die wichtigsten Hygieneregeln, das Eindecken und Benehmen am Esstisch. Fazit eines Schülers am Ende der Einheit:

„Schule kann so lecker sein!“

Die drei mitmachenden Klassen im Jahrgang 7 der Valentin-Traudt-Schule können sich nun über die Urkunde „Unser cleveres Esszimmer – wissen, wohlfühlen, lecker essen“ freuen.

 

Weitere Infos über: www.cleveres-esszimmer.de oder direkt bei Irmgard Radke (Calden), Dipl. Ökotrophologin FH

Die Klasse 7a, 7b und 7c der Valentin-Traudt-Schule in der riesigen Schulküche zu Beginn der SchmExperten-Einheit mit Obstsalat und dem Power-Sandwich:

Ein zusammengeklapptes Vollkornbrot – nach eigenen Vorlieben - dick oder dünn - mit

frischem Salatblatt, (Frisch-)Käse, Gurken-, Tomaten- und Möhrenscheiben belegt.


Neues Programm der Schulsozialarbeit

Das neue Programm für die Dienstags-Aktionen der Schulsozialarbeit bis zu den Osterferien ist da!


Lesetage an der VTS

Wie jedes Jahr, fanden auch in diesem Februar die Lesetage für die Klassen 5-10 an der VTS statt. Ob ganz klassisch mit Romanen oder mit Tageszeitungen: Alle Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit dem Thema Lesen.


7b und 7c bei der HNA

Im Rahmen der Lesetage der VTS besuchten die Klassen 7b und 7c am 06.02.19 die Druckerei Dierichs und Co KG in Waldau. Nach einem informativen Film über die Entstehung der HNA, von der Redaktionskonferenz bis hin zur gedruckten Tageszeitung, konnten sich die Schülerinnen und Schüler während einer interessanten Führung durch die Druckerei einen Einblick über die verschiedenen zahlreichen Produktionsprozesse verschaffen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Druckerei für die geduldige Beantwortung zahlreicher Schülerfragen und die informative Führung.


Lehrer der VTS in Palermo

Im Rahmen von Erasmus+ reiste eine Gruppe von Lehrerkräften der VTS im November 2018 nach Palermo und lernte dort andere Lehrerinnen und Lehrer, ihre Schülerinnen und Schüler und die Stadt kennen.

Der ganze Bericht mit allen Fotos ist hier zu finden.


Weihnachtsferien!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler und ihren Eltern schöne Ferien, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019! Wir sehen uns am 14.01.2019 wieder.

 

... und wenn du dich fragst, warum wir eigentlich Weihnachten feiern und uns dabei gegenseitig beschenken oder beschenken lassen, dann schau dir dieses Video an:

...und hier auch zum Nachlesen. ;-)


Hoher Besuch in der VTS Handball AG

Am Dienstag den 11.12.2018 kam es zu einem Highlight in der VTS Handball AG.

A-Lizenz Trainer Iljo Duketis (Trainer in Bundesligamannschaften Herren & Frauen, Jugendkoordinator SV Harleshausen Handball & Handballschule Duketis) absolvierte mit den Kindern und Jugendlichen ein Schnuppertraining der Extraklasse.

Mit motivierenden Aufgaben aus den Bereichen Kraft, Technik und Koordination bekamen die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Art und Weise eines professionellen Trainings.

Unter dem Motto „Probier es mal, du schaffst das!“ wurde deutlich, dass unser Handballnachwuchs schon so Einiges mehr kann, als sie sich womöglich anfangs zugetraut hatten. Herrn Duketis gelang es hierbei, das Selbstbewusstsein und auch Selbstwertgefühl der Kinder und Jugendlichen zu stärken. Unterm Strich steht die Erkenntnis, dass man durch Fleiß, Konzentration und Disziplin so manche Aufgabe meistern kann.

 

Handy... Das unbekannte Wesen

Am 19.12.18 trafen sich zum dritten Mal Jugendliche der VTS mit handyinteressierten Damen und Herren aus Kassel im Waschhaus. Die Jugendlichen konnten den Älteren das Wissen ihres "Fachgebiets" weitergeben: Gemeinsam wurde mit Handys fotografiert, gechattet und gesurft.

Vielen Dank hierfür an Jessica, Gina, Isabell, Sina, Tobi und Pascal!

Auch im nächsten Jahr sind Termine geplant, die hier und in der HNA bekannntgegeben werden.


Offener Adventskalender mit der VTS

Wie jedes Jahr beteiligte sich die VTS auch in diesem Jahr am Offenen Adventskalender des Stadtteiltreffs Engelhard 7.

Die Klassen 5a (Fr. Gerhardt), 5b (Hr. Blacha) und 5c (Fr. Jaskulski) sangen Weihnachtslieder und trugen Gedichte vor. Herr Hux (Schulsozialarbeit) begleitete den musikalischen Teil mit seiner Gitarre. Dazu gab es leckere Weihnachtsplätzchen, die die IK2 zuvor mit ihrer Klassenlehrerin Fr. Seferi herstellte.

Frau Nahrgang und Frau Engelmann, sowie Herr Schulze vom Verein Wir für Rothenditmold verteilten an alle warmen Punsch.

Ein insgesamt gut besuchter und gelungener Abend.


Schülerfirma der R9

Am 26.10.18 war eine Mitarbeiterin der JUNIOR gGmbH an der VTS in der Klasse R9. Die Schülerinnen und Schüler werden im nächsten Schuljahr eine Schülerfirma gründen. Bei dieser Auftaktveranstaltung wurde der Grundstein dafür gelegt.

Die Programme der Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH unterstützen Lernende für ein Schuljahr dabei, ein Schüler-Unternehmen zu gründen. Ziel aller Programme der IW JUNIOR gGmbH ist es, frühzeitig die Persönlichkeit der Jugendlichen zu fördern, wirtschaftliches Grundwissen und Verständnis der sozialen Marktwirtschaft zu vermitteln, Kernkompetenzen aufzubauen und zu vertiefen sowie ein gründungsfreundliches Klima zu etablieren. Das Motto lautet dabei stets „learning by doing“, denn bei JUNIOR kann Wirtschaft nicht nur spannend und realitätsnah erfahren, sondern aktiv mitgestaltet werden.


Weihnachtsbasar

Danke allen! Vor allem den Eltern, die durch ihre Spenden und ihre vielfältige Hilfe zum Gelingen dieses schönen Nachmittags beigetragen haben.


Neues Logo für erasmus+

Bereits seit einigen Jahren nimmt unsere Schule regelmäßig an Projekten von erasmus+ teil. In diesem Rahmen durfte unsere Schule an einem neuen Logo für das aktuelle Projekt ABC TOWN mitwirken. Die Schülerinnen und Schüler der VTS durften abstimmen, weches Logo das Projekt bekommen soll.

Eine Übersicht über die Projekte von erasmus+ an der VTS ist hier zu finden.


Der Märchenkoch

Für eine Stunde wurden am 12. und 19. November aus der Aula der Schule eine Märchenküche:

"Und wie der Koch so beim Suppekochen erzählte, verwandelte sich die Zwiebel blitzschnell in eine liebenswerte Großmutter, aus einer Möhre nebst Radieschen wurde Rotkäppchen und die Gemüsepresse spielte den bösen Wolf.
Die Kinder kicherten und fieberten mit und am Ende wurde das Rotkäppchen genüsslich verzehrt." (Quelle)

Vielen Dank an Stefan Becker vom Spielraumtheater!

Freuen sich über das Theater-Pilotprojekt: (v.l.n.r.)Stefan Becker (Spielraumtheater), Juliane Schmidt (Amt für Schule und Bildung), Anne Janz, Susanne Völker, Tobias Kröck (Schulleiter VTS), Delia Timmermann (Grundstufenleitung VTS), Verena Bandulewitz (Sozialarbeit an Grundschulstandorten, VTS)


Beweglicher Ferientag am Buß- und Bettag 2018

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

am 21.11.18 ist Buß- und Bettag und in diesem Jahr ist an diesem Feiertag auch schulfrei.

Alle beweglichen Ferientage und andere Termine können sie unserem Terminkalender entnehmen!

 

Ihr fragt euch/ Sie fragen sich, was wir da eigentlich feiern?

"Der Buß- und Bettag ist für evangelische Christen ein Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben. Der Gedenktag dient dem Nachdenken über individuelle und gesellschaftliche Irrtümer wie beispielsweise Ausländerhass, Umweltzerstörung und die Ausgrenzung von Armen und Obdachlosen."

(hier gibt´s noch mehr Informationen!)

 


Vorlesewettbewerb im Jahrgang 6

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Jahrgang 6 am Vorlesewettbewerb. In den drei 6. Klassen wurden jeweils zwei Klassensieger ermittelt, die am Morgen des 15.11. gegeneinander antraten. Sie mussten aus einem eigenen Buch vorlesen, aber auch aus einem fremden Text. Alle sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer lasen wunderbar vor und der Jury fiel es schwer einen Sieger zu ermitteln.

Mit einem knappen Vorsprung gewann Amelia aus der 6b. Sie wird unsere Schule im Februar beim Kreisentscheid in der Buchhandlung am Bebelplatz vertreten. Wir wünschen ihr dabei schon jetzt viel Erfolg!


Feier zur Enthüllung der Pääreschwänze

In Anwesenheit des Künstlers Sigi Böttcher, der offenbar schnell noch ein paar Pääreäppel um seine Skulptur herum ergänzt hatte, feierten die Rothenditmolder ein kleines Fest zur letztendlichen Enthüllung der Pääreschwänze. Dieses Fest zu feiern, um auch den Künstler und sein Kunstwerk entsprechend zu würdigen, war erst möglich geworden durch die organisatorische Hintergrundarbeit des Fördervereins für Rothenditmold und so führte auch Ursula Strutwolf-Hahn vom Förderverein durch das mit Livemusik umspielte Geschehen. Susanne Völker, Kulturdezernentin der Stadt Kassel, sprach das Grußwort. Die Laudatio hielt Martin Sonntag, Leiter der Caricatura in Kassel.